sobeautyful.

Hallo

Heyho Willkommen auf unserer Seite. Klickt euch einfach mal durch. Viel Spaß >

Navi

01 Start Startseite Gästebuch Kontakt Archiv Themen

02 Über Über
03 Credits design

die "Richtige" oder "Falsche " Entscheidungen zu treffen.

HK: 18.11.2009: erstmal möchte ich sagen, dass dieser Tag ziemlich emotional war und wir wirklich alle unsere Emotionen, ärger rausgelassen haben und einfach nur geheult haben:-) Das Thema war die Frage, ob man eine "richtige" oder eine "falsche" Entscheidung treffen kann und ob Gott vielleicht auch einer dieser Entscheidungen getroffen hat??? Durch eine mindmap konnten wir jeweils aufschreiben, was für uns jeweils die "richtige" oder "falsche" Entscheidung ist... "falsche" Entschedung: -Widersprüche in der Bible-wenig Klarheit -verschiedene Religionen -Konflikte mit dem Vater( Eltern) zugelassen zu haben "richtige" Entscheidung: -unterschiedliche Begabungen - Freund zum diskutieren -in die richtige Familie hineingeboren worden zu sein - Jesus für sterben zu lassen -Freundeskreis Leben heisst entscheiden:-) Das ganze Leben besteht aus Entscheidungen und es vergeht kein Tag, an dem wir nicht laufend Entscheidungen treffen müssen. Dazu gehören Entscheidungen wie: was soll ich heute anziehen, soll ich überhaupt meine Hausaufgaben machen oder dei morgen in der Schule abschreiben? Soll ich überhaupt heute aufstehen und zur Schule gehen? Die Mehrzahl unserer Entscheidungen treffen wir routinemäßig, die durch Gewohnheiten und die fesgelegten Anforderungen des Berufs, der Schule, des Wetters und der Umwelt bestimmt sind. Erst wenn bei den größeren und weinger häufigen Entscheidungen, die unser leben betreffen, werden wir unsicher und versuchen die "richtige" Entscheidung zu treffen. Soll ich mein Abi machen, was für ein Beruf soll ich später ausüben? Soll ich studieren oder eher eine Ausbildung anfangen? Soll ich weg ziehen oder hier Wohn bleiben? habe ich den richtige Lebenspartner fürs Leben gefunden? Soll ich mit ihm zusammen ziehen oder nicht? Viele Menschen neigen dazu die " falsche" Entscheidungen zu treffen, weil der mensch nun mal dazu neigt, sich auf den eigenen Verstand zu verlassen. Die Bibel, das wort Gottes, wird diese grundlegende neigung des Menschen beschreiben: " Der Mensch hält alles, was er tut, für richtig; der Herr aber prüft die Beweggründe"( Sprüche 16,2). Das Erste, was wir vorraussetzen, wann immer wir eine Entscheidung zu treffen haben, ist die Annahme, dass unsere Sicht der Dinge richtig ist. In der Wirklichkeit zeigt uns Gottes Wort, dass wir uns nicht ausschließlich auf das eigene Urteilvermögen stützen solten. Es stimmt schon, dass wir die Befähigung, die Gott und verleiht, nutzen solen, aber unter der Anleitung Gottes:" Verlass dich auf dem Herrn von ganzem Herzen und verlass dich nicht auf deinen verstand!"( Sprüche 3,5), denn die jenigen die Gott kennen, haben erkannt, dass man sich nicht nur auf sein Verstand veralssen kann, denn es bestht die Gefahr, die " falsche" Entscheidung zu treffen. Findest du diese Feststellung arrogant oder seltsam, solltest du mal über das Wort Gottes nachdenken: " Manachem scheint ein Weg recht; aber zuletzt bringt er ihn zum Tod"(Sprüche 14,12-16,25).

die Einsicht, dass man Weisheit für die richtige Entscheidung braucht, um die richtige Entscheidung zu treffen, ist keine Schande, sondern ein Schritt zum Erfolg! Der Apostel Jakobus ermahnt uns, in solchen Situationen um Weisheit zu bitten: " Wenn es aber jemandem unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern gibt und niemnaden schilt; so wird sie ihm gegeben werden( Jakobus 1,5).

Das Beispiel von Salomon:

Als er nach seinem Vater David den Thron von Israel bestieg, wusste er, dass ihm viele folgenschwere Entschei´dungen bevorstanden. Diese veranntwortung fürs ganze Volk, da sprach er zu Gott: " So gib mir nun die Weisheit und Erkenntnis, dass ich vor diesem Volk aus- und eingehe, denn wer dies dein Volk richten?"(2. Chronik 1,8-10; 11-17). Gott segnet ihm!! Der König Salomon warnt ebenfalls vor Faulheit: "Wie lange liegst du, Fauler! Wann willst du aufstehen von deinem schlaf? Ja, schlafe nocj ein wenig, schlummer ein wenig, schlage die Hände ineinander ein wenig, dass du schlafest, so wird dich die Armut übereilen wie ein Räuber und er Mangel wie ein gewappneter mann" (Sprüche 6,9-11).

Umsetzung:

Ein weiteres Prinzip aus der Bibel lautet: " alles, was deine Hand zu tun findet, das tue in der Kraft!"( Prediger 9,10). Der Glaube ist eine der mächtigsten Kräfte, die wir einsetzen können, um den Umständen zu einem glücklichen Ausgang zu verhelfen. Jesus sagte:" Alle Dinge sind möglich, dem der da glaubt"( Markus 9,23). Seine Worte haben vordergründig mit dem Glauben an Gottes verheissung zu tun, aber das gleiche Prinzip gilt auch im Alltag! Gute Entscheidungen zu treffen ist keine Glückssache. Wer mit weisheit und Überlegung unter Berücksichtigung mit Unterstützung der biblischen Beispiele und Prinzipien entscheidet und auch danach handelt, wird nicht nur eine gute Wahl treffen, sondern sie auch verwirklichen. Das ist der Weg zum Erfolg!!:-)

26.11.09 10:26
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


jana (5.12.09 10:42)
danke schatz, dass du dir die mühe gemacht hast, so viel zu schreiben. du bist die einzige, die den blog grad noch im auge hat hoffe, die judith liest das jez auch =) zumindest nach ihrer internet-pause
jana

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
{PLACE_POEWEREDBY}
Gratis bloggen bei
myblog.de